R.E.M.

R.E.M.

Die Band R.E.M., die 1980 in Athens (Georgia), USA, gegründet wurde, ist eine US-amerikanische Rockband, die mit 85 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Interpreten im Genre des Alternative Rock zählt.

Zunächst stand die Band unter dem Namen „Twisted Kites“ auf der Bühne, bevor sie sich im Wörterbuch auf die Suche nach einem neuen Namen machten und sich für R.E.M., entschieden. Dabei handelte es sich ursprünglich um die Abkürzung des Ausdrucks „Rapid Eye Movement“, der eine Schlafphase bezeichnet, in der sich die Augen unter den Lidern schnell bewegen.

Ihre erste Single veröffentlichte die Band dann im Juli 1981 unter dem Namen „Radio Free Europe“ unter dem Schallplattenlabel „Hib-Tone“, das von einem Jurastudenten geleitet wurde.

Allerdings wechselte die Band bereits im Mai 1982 zu dem Label I.R.S. Records und veröffentlichten dort ihre EP „Chronic Town“, von der bis Ende des Jahres 1982 insgesamt 20.000 Stück verkauft werden konnten.

Knapp ein Jahr später veröffentlichten R.E.M. mit „Murmur“ dann ihr erstes Studioalbum, mit dem man es in den US-Alben-Charts bis auf Platz 36 schaffte und auch in den UK-Charts den 100. Rang belegte. Das Album wird heute sogar auf Platz 197, der Rolling-Stone-500 Liste, der einflussreichsten Rock-Alben geführt.

Insgesamt veröffentlichte die Band, bis zu ihrer Auflösung im Jahre 2011, 15 Studioalben, von denen es zwei an die Spitze der US-Charts schafften. Daneben stehen zudem auch fünf Spitzenplatzierungen hierzulande, sowie sieben erste Plätze in den UK-Alben-Chart zu Buche.

Mit über 18 Millionen verkauften Tonträgern ist das Album „Out of Time“ aus dem Jahre 1991 bis heute das meistverkaufte Studioalbum von R.E.M. und wurde unter anderem mit einem Grammy ausgezeichnet.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*