Nirvana

Nirvana

Die Band Nirvana war eine US-amerikanische Alternative Rock-Band aus Aberdeen im US-Bundesstaat Washington.

Gegründet wurde Nirvana im Jahre 1987 von dem Sänger und Gitarristen Kurt Cobain und dem Bassisten und Akkordeon-Spieler Krist Novoselić.

Cobain hatte bereits seit 1985 in verschiedenen Bands gespielt, die sich aber immer wieder schnell auflösten. Ein Demo-Band, das er mit seiner Band Fecal Matter aufgenommen hatte, ließ das Interesse in Novoselić wachsen, mit Cobain musikalisch zusammenzuarbeiten.

Nachdem die Band hatte in der Anfangszeit viele unterschiedliche Namen, darunter zum Beispiel „Ted Ed Fred“, „Pen Cap Chew“ oder „Bliss“. Im März 1988 spielte die Band erstmals unter dem Namen „Nirvana“.

Die erste Single von Nirvana, „Love Buzz/Big Cheese“, erschien bereits im November 1988 und wurde in einer Auflage von 1.000 Exemplaren veröffentlicht.

Ein Jahr darauf veröffentlichte Nirvana dann ihr Debütalbum „Bleach“ und begab sich in der Folge auf eine 42-tägige Europatournee, auf der die Band unter anderem auch in Deutschland auftrat.

Im April 1991 unterzeichnete Nirvana dann einen Plattendeal bei dem Label DGC und war damit in der Lage, ihr zweites Album „Nevermind“ im September 1991 zu veröffentlichen. Und kurze Zeit später stand das Album dann bereits auf dem ersten Rang der US-Alben-Charts und erreichte auch in Großbritannien, Deutschland und vielen anderen Ländern hohe Chartplatzierungen. Dabei verdrängte man in der amerikanischen Heimat das Album „Dangerous“ von Michael Jackson von der Spitze der Alben-Charts. Bis heute stellt „Nevermind“, mit über 30 Millionen verkauften Tonträgern, das bestverkaufte Album von Nirvana dar.

Das dritte Nirvana Album, erschien unter dem Namen „In Utero“ im September 1993, setzte sich wie der Vorgänger zugleich an die Spitze der US-Alben Charts und stand auch in den UK-Charts ganz vorne.

Am 8. April 1994 erlag der Sänger von Nirvana, Kurt Cobain seiner Heroinsucht und wurde tot aufgefunden.

Dies sollte in der Folge auch das Aus von Nirvana besiegeln, wenngleich die Band in der Folge zahlreiche Ehrungen erhielt. Darunter unter anderem den Preis für das beste Alternative-Video, im Rahmen der MTV Music Awards, am 8. September 1994 oder auch den Music Award als Bester Künstler in der Kategorie Heavy-Metal und Hard Rock, im Rahmen der 22. American Music Awards im Jahre 1995.

Über 19 Jahre nach dem Tode Kurt Cobains spielten die verbleibenden Bandmitglieder im Dezember 2012 erstmals wieder gemeinsam auf einer Bühne. Im New Yorker Madison Square Garden wurden sie dabei von Paul McCartney unterstützt. Anlass dafür war ein Benefizkonzert, welches zu Ehren der Opfer des Hurrikans Sandy ausgerichtet wurde.

Am 10. April 2014 wurde Nirvana in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen und dabei von Michael Stipe, dem Sänger der Band R.E.M., in diese eingeführt. Dabei standen Dave Grohl, Krist Novoselić und Pat Smear, unterstützt von den Gastsängerinnen Joan Jett, Lorde, Kim Gordon und Annie Clark, ebenfalls zum bislang letzten Mal, gemeinsam auf der Bühne.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*