Frei.Wild

Frei.Wild

Bei Frei.Wild handelt es sich um eine deutsche Rockband, die aus der Gemeinde Brixen in Südtirol stammt und die in der Vergangenheit, aufgrund von rechten politischen Motiven, bereits mehrfach im Fokus der Öffentlichkeit stand.

Zwar kann der Bandname als Anspielung auf das Wort „Freiwild“ angesehen werden, allerdings ging es der Band nach eigener Aussage eher um die Verwendung der beiden Adjektive frei und wild.

Gegründet wurde die Band bereits im September 2001 und steht noch heute in der gleichen Besetzung wie in den Anfangstagen auf der Bühne. Die Musik der Band wurde, nach Aussage der Bandmitglieder, maßgeblich durch Gruppierungen wie den Böhsen Onkelz, Rammstein, In Extremo oder Subway to Sally beeinflusst.

Ihr erstes Album veröffentlichten Frei.Wild im Jahr 2002 unter dem Namen „Eines Tages“. Es war zunächst allerdings nur mäßig erfolgreich und wurde nur in einer kleinen Auflage von 1.000 Stück veröffentlicht.

Erst mit dem 2008 veröffentlichten Album „Gegen alles, gegen nichts“ konnte die Band dann erste Erfolge verzeichnen. So war die Erstauflage von 2.250 Exemplaren bereits am Release-Tag vergriffen.

Mit ihrem sechsten Studioalbum „Hart im Wind“ gelang Frei.Wild dann im Oktober 2009 erstmals der Sprung auf Platz 15 der deutschen Single-Charts und bis heute konnte sich das Album über 100.000 Mal verkaufen.

Bis heute folgten sechs weitere Alben von Frei.Wild, welche die Band zwischen 2010 und 2018 veröffentlichte. Hiervon standen mit „Feinde deiner Feinde“, „Still“, „Opposition“ und „Rivalen und Rebellen“, welches im März 2018 veröffentlicht wurde, sogar vier an der Spitze der Alben-Charts hierzulande. Und auch in Österreich konnten Frei.Wild bereits zwei Spitzenplatzierungen verzeichnen.

Was die immer wieder aufkommenden Gerüchte um die rechte Haltung der Band betrifft so distanziert sich diese komplett von Extremismus und erteilt flüchtlingsfeindlichen Haltungen eine klare Absage.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*